Startseite Challenges Gästebuch Impressum Suche

Rezension: "Versehentlich verliebt" von Adriana Popescu


Allgemeine Informationen






Verlag:Piper Verlag
Genre:Roman
Seitenanzahl: 224
Erscheinungsdatum Erstausgabe:10. November 2014
Hier kaufen:Taschenbuch
eBook






Inhalt

"Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin Pippa am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage! In der überfüllten Wartehalle lernt sie den ebenfalls gestrandeten Lukas aus Hamburg kennen, und schon bald erwärmt sein frecher Charme ihr chronisch gebrochenes Herz. Dann passiert es: Bevor Pippa es verhindern kann, hat sie sich versehentlich verliebt. Doch wohin geht die Reise für die beiden? Heute noch? Oder erst morgen? Denn der nächste Abflug kommt bestimmt …"

Wirkung

Das Cover sieht sehr süß aus und zeigt einem gleich, dass es sich bei diesem Buch um einen Liebesroman handelt - auch wenn man das durch den Titel schon erraten kann. Das Flugzeug mit dem herzförmigen Kondensstreifen dahinter, dass auch hinten weitergeht, gefällt mir sehr gut, weil es das Cover etwas verspielter macht. Das Paar auf dem Cover sieht allerdings nicht wie die beiden Hauptcharaktere aus, ich habe sie mir jedenfalls ganz anders vorgestellt. Der Klappentext klingt auf jeden Fall nach einer netten und lockeren Geschichte, die man sehr schnell lesen kann.

Meine Meinung

Schon nach ein paar wenigen Sätzen war mir klar: Adriana Popescu hat einen genialen Humor! In Dialoge, oder auch in den Gedanken der Hauptperson Philippa, - kurz Pippa -, gibt diese total lustige und schlagfertige Antworten und Kommentare ab. Und zwar genau nach meinem Geschmack! Ich hab mir mal ein passendes Zitat ausgesucht, damit ihr seht was ich meine (siehe unten), und das Zitat war gleich auf der ersten Seite! Ihr könnt euch also vorstellen, wie oft ich mir Textstellen markiert habe.

Außerdem ist mir gleich aufgefallen, dass mir die Erzählweise unglaublich gut gefällt, da sie den Humor in jedem Satz noch mehr zum Ausdruck bringt. Aus diesem Grund muss ich an dieser Stelle einen Rat an alle sagen: Lest dieses Buch NICHT in der Öffentlichkeit. So könnt ihr es vermeiden, dass euch die Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln so anstarren, als währt ihr total bescheuert, weil ihr pausenlos vor euch hinlachen müsst. Glaubt mir, dass kann unglaublich unangenehm werden.

Was mir besonders gefallen hat ist, dass Aussehen und andere Merkmale von anderen Personen nicht einfach in einen Absatz geklatsch wurden, wie man das überall so oft liest, sondern dass nach und nach immer etwas anderes erwähnt wurde, so wie es schließlich auch im echten Leben ist. Man trifft nicht eine Person und erkennt binnen zwei Sekunden seine Haar- und Augenfarbe, dass er Grübchen hat, seine Haut nach Pfirsichen riecht und sich immer mit der Hand durch die Haare fährt, wenn er nervös ist. Mir kam die Geschichte so ehrlich geschrieben vor, dass ich zwischendrin das Gefühl hatte, dass es der Autorin möglicherweise selbst passiert sein könnte und sie davon erzählt.

Eine weitere Besonderheit in diesem Buch ist, dass man während der Geschichte angesprochen wird. Normalerweise kann ich sowas überhaupt nicht leiden, da ich schließlich in die Geschichte versinden möchte und mich so fühlen will, als ob ich die Hauptperson wäre und das alles erleben würde. Wenn man zwischendrin angesprochen wird, ist das natürlich nicht möglich. Aber seltsamerweise hat mich das nicht im geringsten gestört, da das meiner Meinung nach in dieser Geschichte einfach wunderbar gepasst hat. Es kam mir so vor, als würde Pippa mit einem kleinen Publikum in ihrem Kopf sprechen würde, die von dort heraus ihr Leben betrachtet.

Allerdings gibt es einen sehr großen negativen Punkt... Das Buch ist mit 224 Seiten viel zu kurz! Ich hätte noch über mehrere 100 Seiten das Leben der beiden lesen wollen, doch leider war das Buch so schnell zu Ende. Und noch dazu, gibt es keinen zweiten Band! Als ich das rausgefunden war, war ich wirklich traurig. Gott sei Dank gibt es noch andere Bücher der Autorin, die mir hoffentlich genauso gut gefallen werden.

Zitat

»Pippa! Wie bist du hier reingekommen?«
»Durch die Tür. Soll ich es noch mal vorführen?«
Meine Stimme klingt fremd in meinen Ohren, aber es muss meine sein, denn ich spüre, wie sich meine Lippen bewegen. »Kannst du nicht aklopfen?«
Nicht anklopfen? Wer klopft denn bitte an, bevor er den Kopierraum betritt?

Fazit

Diese Geschichte ist perfekt für zwischendrin. Sie ist nicht lang, fesselt einen jedoch und lässt sich richtig flott lesen, da die Kapitel nicht so lang sind und man immer "nur noch ein Kapitel" lesen kann. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne einmal für ein paar Stunden Abwechslung möchte und sich herrlich amüsieren will. Selbstverständlich bekommt diese geniale Buch von mir 5 von 5 Punkte und ich bin mir sicher, dass ich noch viel mehr von Adriana Popescu lesen möchte und auch werde.


5 von 5 Punkten

← Neuere Rezension Ältere Rezension →



Kommentarfrage

Habt ihr schon ein Buch von Adriana Popescu gelesen?
Falls ja, wie fandet ihr es?
Falls nein, wollt ihr noch eins lesen?

1 Kommentar:

  1. Hey Jasmine :)

    was für eine tolle Rezension! "Versehentlich verliebt" gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und zwar genau aus dem gleichen Grund, warum es dir so gefallen hat: weil es sich so echt anfühlt. :) Adriana schafft es einfach immer wieder, dass ich mich in ihre Charaktere verliebe ;)

    Liebe Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen