Startseite Challenges Gästebuch Impressum Suche

Frohes neues Jahr ♥
Meine Vorsätze für das Jahr 2016

Hallöchen meine Lieben :)

als Erstes möchte ich euch ein frohes neues Jahr wünschen. ♥

Für dieses Jahr habe ich mir einiges vorgenommen! Und das hat einen ganz einfach Grund. Letztes Jahr ist gar nicht so verlaufen, wie ich mir das gewünscht hätte. Hauptsächlich lag das an mir, aber es sind auch Sachen in meinem Umfeld passiert, die ich dieses Jahr gerne ändern möchte oder besser gesagt muss, damit 2016 so verlaufen wird, wie ich das möchte.
Die Sachen die ich an mir ändern werde, sind auf der einen Seite vermutlich die Vorsätze, die sich viele von euch genommen haben. Aber ich hab auch sehr viele kleine Dinge, die ich endlich mal an mir ändern muss.

Und das sind meine Vorsätze für das Jahr 2016:

1. Öfters mal nur an mich denken. - Das mache ich nämlich viel zu selten. Und wenn ich es doch mal mache, habe ich prompt ein schlechtes Gewissen, weil ich in dieser Zeit etwas für meinen Vater im Haushalt gemacht haben könnte, selbst wenn es nur mein Zimmer aufräumen ist. Oder meine Freunde möchten etwas machen, worauf ich eigentlich keine Lust und trotzdem sage ich nicht nein. Ab sofort möchte ich einmal in der Woche einen Tag nur für mich einlegen, an dem ich bestenfalls auch mein Handy ausschalte.

2. "Was du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen." - Viel zu oft sage ich mir, dass ich etwas auch morgen machen kann. Aus dem einfach Grund, dass ich in dem Moment zu faul bin, oder lieber etwas anderes machen möchte. Wie zum Beispiel bei diesem Post. Er sollte eigentlich am 01.01. online kommen, aber ich wollte viel lieber lesen oder in meinem tollen neuen Ausmalbuch malen... Und schwups, schon ist der 03. Januar. Normalerweise hätte ich in so einem Fall den Post trotzdem rückwirkend am 01.01 gepostet, doch damit ist jetzt Schluss. Schließlich bin ich selbst schuld, dass ich das nicht gleich gemacht habe, also könnt ihr das auch erfahren. Außerdem ist 3 meine Glückszahl und wenn alle am selben Tag einen Post zum selben Thema schreiben, werden bestimmt nicht alle gelesen. Ist es nicht besser, wenn sich das alles ein bisschen aufteilt? (Ja ich suche eine Ausrede, aber diese ist doch sehr gut xD)

3. Nicht mehr so faul sein. - Ganz oft komme ich unter der Woche von der Arbeit nach Hause, esse vielleicht noch etwas und gehe sofort schlafen... Soll das wirklich mein ganzer Tag gewesen sein? Arbeiten, essen und schlafen? Nein danke! Das MUSS sich definitiv ändern.

4. "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen." - Ich bin ein Mensch, der immer sehr viele Sachen mitnimmt, egal wo ich hingehe. Wenn ich z.B. für ein paar Stunden zu meiner Mama fahre, nehme ich meinen halben Hausstand mit. Wenn ich dann nach Hause komme, stelle ich die Taschen einfach nur irgendwo ab und sage mir, dass ich diese später wegräume. Mein Vater mag das überhaupt nicht, also muss ich die Taschen spätestens wegräumen, bevor er nach Hause kommt. Kann mir also jemand erklären, wieso ich nicht erst alle Taschen wegräume, mich bettfertig mache und mich dann mit einer Wärmflasche, einem Tee und einem Buch in mein Bett lege und nicht mehr aufstehen muss? Stattdessen lege ich mich zuerst in mein Bett und halte mich stundenlang mit meinem Handy auf, bis ich irgendwann feststelle, dass mein Vater gleich nach Hause kommt und ich mich mit dem Aufräumen total abhetzen muss. Danach bin ich meistens so müde, dass ich am liebsten gleich schlafen möchte. Und schon wieder habe ich mir keine Zeit zum Lesen genommen...

5. Endlich in meine erste eigene Wohnung ziehen. - Das ist ein Punkt, den ich mir schon sehr lange erfüllen wollte. Nur leider ist das nicht so einfach, vor allem, wenn man in München sucht, denn dort sind sogar sehr kleine Wohnungen teuer. Dieser Punkt hat höchste Priorität, weil es an einfach Zeit dafür wird. Meine Wünsche von einem Lesezimmer muss ich deswegen für meine erste Wohnung auf Eis legen, man kann schließlich nicht alles haben.

6. Wieder fitter werden. - Früher war ich fast jeden Tag im Fitnessstudio und habe mich auch allgemein mehr bewegt. Ich bin z.B. jeden Tag zu Fuß in die Schule oder ins Fitnessstudio gelaufen. Seitdem ich nicht mehr ins Fitnessstudio gehe und mich eigentlich nur noch mit einem Auto von A nach B bewege, habe ich sehr viel zugenommen. Klar möchte ich abnehmen und wieder mein Gewicht von früher haben, aber bei diesem Vorsatz geht es mir hauptsächlich darum, dass ich einfach wieder etwas Sport mache. Früher war ich nie müde, bin spät ins Bett und trotzdem früh aufgewacht und das ohne total unerträglich und morgenmuffelig zu sein. Und das ist mein Ziel, das mit dem Abnehmen ist dann hoffentlich noch ein netter Nebeneffekt. ;)

7. Bewusster und gesünder essen. Damit man sich besser fühlt reicht es meiner Meinung nach nicht, wenn man nur Sport treibt. Das richtige Essen gehört auch dazu. Deswegen möchte ich mir Zeit fürs Kochen nehmen und wieder bewusster essen. Schnell mal irgendetwas ungesundes in sich reinstopfen, oder einfach nur aus Langeweile essen möchte ich mir komplett abgewöhnen.

8. Mehr kommentieren. - Sei es auf Twitter, Instagram oder auf einem Blog. Ich lese so viele Blogbeiträge oder Post's auf sozialen Netzwerken, allerdings kommentiere ich sehr selten. Um ehrlich zu sein, kommentier ich nur, wenn eine Frage gestellt wurde, oder wenn ich eine Frage gestellt habe. Das ist mir auch früher bei meinen Posts aufgefallen, weshalb ich damals schon sehr früh die Kommentarfrage am Ende meiner Post's eingeführt habe. So hatte ich immer das Gefühl, dass eher kommentiert wird, wenn ich auch etwas frage.

9. Organisierter werden, organisiertes schaffen. - Das wird vermutlich am schwierigsten, denn das habe ich schon als kleines Kind nicht geschafft. Zu meinem 5ten oder 6ten Geburtstag habe ich das Buch "Das Dschungelbuch, 365 Gute-Nacht-Geschichten mit Mogli" geschenkt bekommen. Sofort habe ich bei den ersten Seiten neben die Kapitelüberschriften fortlaufend das Datum hingeschrieben, denn ich wollte dieses Buch jeden Abend vor dem Einschlafen lesen. Theoretisch hätte das kein Problem sein dürfen, da die Kapitel wirklich sehr kurz sind, auch für ein kleines Kind. Allerdings habe ich das Ganze sofort aufgegeben, wenn ich es nur einen Tag vergessen hatte. Und so habe ich das im nächsten Jahr wieder versucht und im nächsten und im nächsten... ich bin vom 13.12 bis ca. dem 02.02 gekommen, jedenfalls habe ich bis dahin die Kapitel beschriftet. Weiter war ich noch nie, und das noch nach 17 Jahren. Auch in diesem Jahr habe ich es verpasst, an meinem Geburtstag das erste Kapitel zu lesen. Vielleicht lese ich die Kapitel dieses Mal nach, ansonsten versuche ich das einfach noch einmal im nächsten Jahr. Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, dass ich es auch nie schaffe Tagebuch zu schreiben. Aber ich möchte dieses Jahr mehreres auf einmal versuchen. Tagebuch schreiben, einen Blogplan und mein kleines Notizbuch, in dem ich alles mögliche notiere. Es kann doch nicht so schwer sein, sich vor dem Schlafengehen ein paar Minuten dafür Zeit zu nehmen... Hoffentlich.  
 
Bestimmt fallen mir im Laufe des Jahres noch andere Sachen ein, was an und für sich egal ist, denn Vorsätze kann man auch während des Jahres anfangen.
Ich wünsche euch noch einen tollen ersten Montag im neuen Jahr, der hoffentlich nicht typisch Montag ist. Und das all eure Wünsche in Erfüllung gehen und die Vorsätze gelingen!

Liebe Grüße,





Kommentarfrage

Was sind eure Vorsätze für das neue Jahr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen